// time.to.gossip ♥ the. LIGHT BEHIND THE DARKNESS BLOG.
//IT'S TIME TO GOSSIP]*

tlbd-rpg-blog.

sonntag, 23. oktober 2011, 16.00 – 18.00 uhr, hogwarts, große halle && quidditchstadion, duellierclub



Hola Amigos!
Einige von euch waren da, andere nicht und haben sich weiter im Schnee draußen vergnügt, der Duellierclub. Draußen waren die Anfänger mit RK auf dem Quidditchfeld unterwegs, drinnen fanden sich die Fprtgeschrittenen bei NG ein. Natürlich zählte ich mich auch zu den Fortgeschrittenen, da gab es wenigstens nicht nur sinnloses Zauberstabgefuchtel aber keine Sorge, ich habe Freunde, die bei den Anfängern waren, wodurch ich euch auch davon erzählen kann.
Fangen wir doch am besten mal mit dem Fortgeschrittenenkurs an, der war auch irgendwie spannender... zumindest aus meienr Sicht. Zunächst einmal: die Große Halle war voll, richtig voll. Irgendwie hatten sich ziemlich viele für den Fortgeschrittenenkurs eingetragen, wobei ich gestehen muss, dass ich mir nicht so wirklich sicher bin, ob auch wirklich alle davon dort hingehören aber nun ja, das ist meine eigenen Einschätzung. Sie waren alle da, GJ, FB, der zuvor noch mit RD unterwegs gewesen war – die Gute hatte endlich erfahren, dass RS am gestrigen Tag ermordet worden war... und das nennt sich Gryffindor, bekommt nicht mal mit, dass eine aus ihrem Haus gestorben ist - , DH, CB, HB, XH, CB, JC, MAC und all die anderen halt. Wie es nun mal bei NG üblich ist, hat die ganze Sache auch durchaus pünktlich angefangen, zwar nicht zur vollen Stunde aber durchaus sieben Minuten später, da er wahrscheinlich dran gedacht hat, dass einige der Schüler vorher noch bei der Tanzstunde waren. Der Typ ist aber auch ein Mensch, der nicht mal ein bisschen abwarten kann, der hat so missmutig ausgesehen. Man behauptet ja, dass hinter jeder harten Schale ein weicher Kern steckt... ich bin mir nicht so sicher, ob das auch bei ihm der Fall ist. Für diejenigen von euch, die sich richtig eingeschätzt haben und im Anfängerkurs waren, erkläre ich noch mal kurz, was die Aufgabe war: Jeder der anwesenden Schüler durfte ein Zettelchen mit seinem Namen in einer Schale werfen und kurz darauf einen Namen ziehen. Dieser Name war dann das Ziel, das er außer Gefecht setzen sollte, sein Primärziel. Allerdings gab es auch noch ein weiteres Ziel, das Sekundärziel. Hierbei handelte es sich um die Person, die seinen Namen gezogen hat und die ihn zu Boden bringen sollte. Darauf musste er natürlich auch aufpassen und wenn möglich dafür sorgen, dass er nicht ausgeschaltet wird. Interessantes Thema, natürlich stand ich zum Schluss noch aber das war ja wahrscheinlich allen klar . Die ganze Aktion wurde durch laute Musik, eine verdunkelte Halle und Blitze an der Decke ein bisschen erschwert... ach ja und im Laufe der Zeit auch durch Hindernisse auf dem Boden, also die Leute, die schon außer Gefecht gesetzt worden waren.
Und man sollte das ganze natürlich nicht persönlich nehmen, was wohl für einige leicht schwierig war... nach dem Schluss verließ RD die Große Halle mit einem kleinen Gewitterwölkchen über den Kopf. Die Gute war nämlich durch einen Fluch ihres geliebten FB zu Boden gegangen, der gleichzeitig von GJ überrascht worden war. Immer diese stolzen Gryffindors, Süße, es war doch nur ein Spiel und er musste das machen, sei doch nicht gleich so eine beleidigte Leberwurst, du hast doch auch immerhin dein Ziel auf eine etwas unkonventionelle Art zu Boden gebracht, mit einem Kitzelfluch.
Aber auch die anderen Paarungen waren lustig. CB hatte DH gezogen und versuchte ihn wohl mit einem Expelliarmus erst mal ein wenig zu bombadieren. Allerdings ging der Fluch daneben und der Zirkus begann Es gab einen zweiten Versuch, der prallte allerdings an einem Schutzschild ab und der gutaussehende Ravenclaw erkannte dadurch, wer es denn auf ihn abgesehen hatte und einen Schockzauber in ihre Richtung abschoss. Dem wich sie aus, bemerkte dabei aber auch ihr Sekundärziel, was unser liebenswerter Schulsprecher JC war. Dieser traf mit seinem Silencio-Fluch, auch wenn sie ausgewichen war. Ungeschickterweise war sie dabei in ihr Ziel geraten und lag mit ihm zusammen auf dem Boden. Ähm... ja... anscheinend ziehen nicht nur Leute wie CB das Chaos an. Man sah richtig am Gesicht der Blondine, dass sie eigentlich loszetern wollte aber es kam wirklich nichts aus ihrem Mund, ein Bild für die Götter. Netterweise versuchte JC dann einen Gegenzauber aber der Gute hätte im Unterricht besser aufpassen sollen, sonst hätte er nicht den Sonorus genommen, der dafür sorgte, dass CBs Zetern durch die ganze Halle zu hören war. Armer DH.
Ein weiteres interessantes Duellpärchen waren wohl XH und CB, letztere hatte unseren liebenswerten Slytherin gezogen und es sogar gewagt sich an ihm zu versuchen. Ihr Zauber traf allerdings nicht, der non-verbale des Slytherins aber schon. Es wunderte mich doch, dass sie bei diesem noch nicht zu Boden gegangen war aber sie schaffte sogar noch einen Stupor, den ihr Gegner allerdings mit Leichtigkeit abwehrte. Allerdings verlor der Drachenhüter dann wohl die Beherrschung und eine Kralle erschien. Ja, richtig gehört, eine Kralle und nicht gerade eine kleine, die unsere liebe Ravenclaw zu Boden drückte und auch ein paar Verletzungen beibrachte. Und ich persönlich hätte ja nicht gedacht, dass sich die beiden danach so verhalten haben, wie sie es getan haben, wenn ich es nicht selbst gesehen hätte. CB war zwar torkelnd und angeschlagen aber versuchte bissig zu sein und XH war nett.
Nachdem deutlich zu erkennen war, dass nur noch ein paar standen, wurde der Duellierclub auch beendet und das lästern und tuscheln begann. . Ich selbst habe mich mit einigen Freunden ausgetauscht und die haben mir erzählt, was auf dem Quidditchfeld geschehen war. Zunächst einmal: Falls ihr euch immer noch wundert, dass ich den Rest unser Slytherinschickeria nicht erwähnt habe: die waren zu dem Zeitpunkt immer noch auf dem Quidditchfeld, haben den DC ignoriert und sich lieber im Schnee vergnügt bzw. unterhalten. Die Anfänger durften sich derweil auf dem Quidditchfeld im Schneesturm verbringen und sich mit Bällen vergnügen, die ihnen um die Ohren flogen. Ich muss gestehen, dass mich die Geschichten über SR und JH doch ein wenig mehr interessiert haben, wodurch ich das restliche Geschehen nicht unbedingt immer mitbekommen habe. Ungeschickt war nur, dass meine Freunde zwar auch recht gut im Klatsch verbreiten sind aber nicht alles mitbekommen. So habe ich irgendwie nur mitbekommen, dass die Ausdrucksweise unserer lieben Schulsprecherin wohl etwas gelitten hat und dass JH sich wohl ein wenig unterschätzt hat. Achja, und auch von den Blicken, die AL während seines Gesprächs mit TOC immer wieder zu den beiden Schneehasen – sein Wort, nicht meins - habe ich auch gehört. Na wenn da nicht mal was läuft...

Eure Eulen:
Hey Pureblood Princess,
ich habe gehört, dass es momentan sowieso nicht so gut zwischen GE und EC laufen soll. Angeblich soll da GJ ihre Finger mit im Spiel haben. Kein Wunder, so wie sie EC immer hinterher sieht ...
FG
Nachtigall

Huhu Nachtigall,
Würde mich nicht wundern, wenn das so wäre Zwar heißt es ja immer, dass die eigentlichen Schlangen die Slytherins sind und dementsprechend intrigant sollen sie auch sein aber auch die Durmstrangs sind da nicht unbedingt besser. Irgendwie frage ich mich ja, wie es dort in deren Schloss ist. Bei uns ist das teilweise ja schon schön....... ähm, ich meine natürlich überhaupt nicht gut, da man ja immer gut und lieb sein soll *hust* *hust* Ich glaub in Durmstrang würde ich mich auch wohl füheln xD
Man wird sehen, wie das zwischen GE und EC weiterläuft. Ich glaub aber, dass mir GE zum Schluss Leid tun wird, man soll sich ja schließlich nicht mit Durmstrangs anlegen auch wenn man sich vorher schon in einer Schlägerei mit einer Slytherin behauptet hat.

xoxo


PS: Sorry, für die Länge und die wenige Würze aber ich glaub ich werde krank ô.O Schneeballschlachten sind wohl doch nicht so gesund
7.6.09 13:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Layout by Uke at Shizoo-Design.de.